Calcium Verla® 600 mg

Die feste Form für feste Knochen

Calcium ist ein lebenswichtiges Mineral und ist für eine Vielzahl von verschiedenen Funktionen im Körper verantwortlich. So brauchen Zähne und Knochen für ihre Festigkeit und Stabilität viel Calcium. Im Blut und Gewebe übernimmt Calcium wichtige Steuerfunktionen bei der Blutgerinnung, Immunabwehr und Übertragung von Nervenimpulsen. Da der menschliche Körper Calcium nicht selber produzieren kann, ist er auf eine regelmäßige Zufuhr von Calcium über die Nahrung angewiesen.
Deshalb ist es wichtig, dass vor allem in Zeiten erhöhten Calciumbedarfs auf eine ausreichende Versorgung mit Calcium geachtet wird, wie zum Beispiel während Wachstumsphase, Schwangerschaft, Stillzeit und im Alter. Ursachen für die Entstehung von Calciummangel können auch falsche Ernährung (z.B. Fleisch und süße Limonaden statt Gemüse und Milchprodukte) und Calciumverluste (z.B. bei Einnahme bestimmter Medikamente wie Cortisolpräparate, Entwässerungs- und Abführmittel usw.) sein.
Neben einer calciumreichen Ernährung (z. B. viel Milchprodukte) sind oft entsprechende Calciumpräparate unentbehrlich.

  • Calcium Verla® 600 mg ist ein Arzneimittel
  • Geschmacksneutrale Filmtabletten
  • Glutenfrei und ohne Lactose
  • Geeignet zur Langzeiteinnahme
  • Rezeptfrei in der Apotheke erhältlich

 

Packungsgrößen
-
   20 Filmtabletten (PZN*: 01397838)
-   40 Filmtabletten (PZN*: 01047357)
- 100 Filmtabletten (PZN*: 01397867)
*PZN = Pharmazentralnummer

Calcium Verla® 600 mg findet Anwendung zur Vorbeugung eines Calciummangels bei erhöhtem Calcium-Bedarf (z.B. Wachstumsalter, Schwangerschaft und Stillzeit) und zur unterstützenden Behandlung von Osteoporose. Durch Einnahme von Calcium Verla® 600 mg kann die unzureichende Versorgung des Körpers mit Calcium ausgeglichen werden. Für die richtige Dosierung lesen Sie die Packungsbeilage, bzw. fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Pro Filmtablette: 1500 mg Calciumcarbonat, entspricht 600 mg Calcium

Wirkstoff: Calciumcarbonat. Anwendungsgebiete: Zur Vorbeugung eines Calciummangels bei erhöhtem Bedarf (z.B. Wachstumsalter, Schwangerschaft, Stillzeit). Zur unterstützenden Behandlung der Osteoporose.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.