Zinkbrause Verla® 25 mg

Zinkmangel einfach und zuverlässig beseitigen

Zink ist ein lebensnotwendiges Spurenelement, das im Körper für eine Vielzahl von Funktionen benötigt wird. Beschwerden durch einen Mangel an Zink können sich in vielerlei Krankheitsanzeichen äußern, z. B. Veränderungen an Haut, Haaren, Nägeln und Sinnesorganen, schlechte Heilung von Wunden oder erhöhte Krankheitsanfälligkeit durch ein geschwächtes Immunsystem.
Der Grund für eine Unterversorgung an Zink kann eine unzureichende Zinkzufuhr mit der Nahrung sein (z. B. Reduktionsdiäten, Fastfood, Magersucht, vegetarische Ernährung). In der Praxis spielen häufig noch andere Faktoren eine wichtige Rolle, insbesondere erhöhte Zinkverluste (z. B. bei Diabetes, Lebererkrankungen, starkem Schwitzen, Verletzungen, Einnahme von Abführmitteln), eine gestörte Aufnahme in das Blut (z. B. bei Darmerkrankungen) oder ein erhöhter Bedarf (z. B. Wachstum, Wundheilung, Schwangerschaft, Stillzeit).

Wenn Sie mehr über das Spurenelement Zink erfahren möchten, laden Sie einfach unsere Broschüre „Zink-Zeit ist immer..." herunter. Zum Zinkmangel-Check geht es hier.

  • Arzneimittel
  • Zahl im Namen des Präparats  entspricht dem tatsächlichen Gehalt an Zink (Zink Verla® 25 mg enthält 25 mg Zink). Dagegen kann bei Produkten anderer Hersteller diese Zahl auch für die Menge der eingesetzten Zinkverbindung stehen. Dadurch kann (fälschlicherweise) der Eindruck eines sehr hohen Zinkgehalts im Präparat geweckt werden.
  • Glutenfrei und ohne Lactose
  • Weitere Darreichungsformen: Zink Verla® 10 mg (Filmtabletten) und Zink Verla® OTC 20 mg (Filmtabletten)
  • Rezeptfrei in der Apotheke erhältlich

 

Packungsgrößen
-  
20 Brausetabletten (PZN*: 08900542)
-   40 Brausetabletten (PZN*: 01564526)
- 100 Brausetabletten (PZN*: 01564555)
*PZN = Pharmazentralnummer

Zinkbrause Verla® 25 mg wird angewendet zur Behandlung von nachgewiesenem Zinkmangel sofern sie ernährungsmäßig nicht behoben werden kann. Für die richtige Dosierung lesen Sie die Packungsbeilage bzw. fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

1 Brausetablette enthält: 69 mg Zinksulfat 1 H2O, entsprechend 25 mg Zink.

Wirkstoff: Zinksulfat. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von klinisch gesicherten Zinkmangelzuständen, sofern sie ernährungsmäßig nicht behoben werden können. Hinweis: enthält Sorbitol (im Aroma) und Natriumverbindungen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.